Trockene Ellenbogen Ursachen und Hilfe

Von trockenen Ellenbogen sind sehr viele Menschen betroffen. Die Haut an den Ellenbogen trocknet im Gegensatz zu anderen Stellen am Körper schneller aus. Gerade im Winter können die Ellenbogen durch die Kälte spröde und rissig werden. Doch die trockene Haut an den Ellenbogen kann nicht nur durch Kälte und Feuchtigkeitsmangel entstehen, sondern auch durch falsche Ernährung oder Hauterkrankungen wie Neurodermitis. In der Regel sind trockene Ellenbogen jedoch keine Folge einer Hauterkrankung  und lassen sich gut behandeln.

Trockene Haut an den Ellenbogen durch übermäßige Hygiene

Die Haut ist unser größtes Organ und so strapazierfähig die Haut auch ist, so sensibel kann der Schutzmantel der Haut sein. Die Ursache von trockenen Ellenbogen kann übermäßige Hygiene sein. Wer viel duscht, badet oder Pflegemittel benutzt sorgt dafür das die Haut schneller austrocknet.

Trockenen Ellenbogen durch Vitamin-Mangel

Nicht jeder schafft es regelmäßig auf seine Ernährung zu achten und gerade hier kann die Ursache für die trockene Haut an den Ellenbogen liegen.  Vitamine sind für ein gesundes Hautbild wichtig und kann bei einem Vitaminmangel zu trockener und rissiger Haut führen. Wer regelmäßig Vitamine als Nahrungsergänzung zu sich nimmt, kann trockener Haut am Ellenbogen vorbeugen.

Trockene Ellenbogen durch Feuchtigkeitsmangel

Trockene, rissige Haut und die damit verbundenen Spannungsgefühle können durch einfachen Feuchtigkeitsmangel entstehen. Hier kann es helfen die betroffenen Ellenbogen mit einer Feuchtigkeitslotion regelmäßig zu behandeln. Um die trockene Haut zu behandeln sollte eine parfumfreie Lotion oder Creme genutzt werden. Ich nutze generell Eucerin 12% Omega für die Pflege meiner trockenen Haut im Gesicht und am Ellenbogen.