Nagelpilz – Symptome und Behandlung

Nagelpilz wird häufig durch Fadenpilze hervorgerufen. Fadenpilze, auch Dermatophyten genannt, brauchen ein feucht-warmes Klima um gut zu gedeihen. Gerade die Füße bieten oft ein solches Klima, deshalb ist der Befall der Fußnägel mit Fadenpilzen sehr viel häufiger anzutreffen als ein Pilzbefall der Fingernägel. Sehr häufig geht dem Nagelpilz an den Füßen auch eine Fußpilzerkrankung voraus, welche sich auf den Nagel ausgebreitet hat.

Orte für eine Pilzinfektion

Aber auch direkte Infektionen der Nägel mit einem Pilz kommen vor. Öffentliche Bäder, Saunen, Duschen und Umkleidekabinen in diversen Einrichtungen wie zum Beispiel Sportanlagen und Fitness-Studios sind Orte an denen Sie sich eine Fußpilz– oder Nagelpilzerkrankung zuziehen können. Überall wo Menschen barfuß laufen und wo es zusätzlich noch warm und feucht ist, besteht die Gefahr einer Pilzinfektion.

Diabetiker und ältere Menschen bekommen häufiger Nagelpilz

Risikofaktoren für eine Pilzerkrankung sind Diabetes und Arteriosklerose. Aus dem Grund sind auch häufiger ältere Menschen betroffen, da sie nicht nur öfter unter diesen Krankheiten leiden, sondern da auch in der Regel allgemein die Durchblutung aufgrund weniger Bewegung schlechter funktioniert und das Immunsystem schwächer wird.

Symptome für einen Nagelpilzbefall

Meistens beginnt der Pilzbefall an der Nagelspitze und breitet sich dann über die gesamte Nagelplatte aus. Das Keratin im Nagel wird langsam aufgelöst, der infizierte Nagel wird dicker, er bekommt weiße Flecken oder Streifen und verfärbt sich milchig-weiß bis gelb-braun. Weitere Anzeichen für eine Nagelpilzinfektionkönnen die Brüchigkeit der Nägel, das Ablösen einzelner Nagelschichten  und ein entzündetes Nagelbett sein.

Behandlung von Nagelpilz

Ein Nagelpilz sieht nicht nur unschön aus und ist unangenehm, sondern kann auch schmerzhaft werden. Es sollte bei einem Verdacht auf Nagelpilz immer vorsorglich ein Arzt zu Rate gezogen werden, der ganz genau die Pilzart bestimmen und die Behandlung darauf abstimmen kann.

Bei Pilzbefall der Nägel werden pilzabtötende Tinkturen und Nagellacke eingesetzt. Hat sich der Pilz bereits tiefer in den Nagel ausgebreitet werden zusätzlich Tabletten zur Behandlung von innen eingenommen. Auch verschiedene pilzabtötende Salben oder Teebaumöl sind zur Therapie bei Nagelpilz geeignet.

Bei der Nagelpilzbehandlung ist Geduld gefragt, die Therapie kann länger dauern aber die Behandlung sollte unbedingt regelmäßig und lange genug erfolgen bis der Pilz vollständig beseitigt und der Nagel gesund nachgewachsen ist.

Teebaumöl, Tinkturen und andere Mittel gegen Pilzinfektionen können Sie günstig und bequem in der shop-apotheke kaufen.